Wismec WW

COOL VAPOR MADPUL Box Mod

  • COOL VAPOR MADPUL Box Mod

    Heute möchte ich euch einen Box Mod der Firma Cool Vapor vorstellen. Der Akkuträger leistet bis zu 200 Watt und bezieht diese aus zwei 18650 Akkus.

    Der Hersteller bietet die Auswahlmöglichkeit aus drei Farbvarianten: Camouflage, Weiß und Schwarz


    In diesem Review werde ich mich auf die Camouflage-Variante beziehen, da mir diese für dieses Review vorliegt.

    Kennzahlen

    Beginnen wir nun erstmal mit einigen Fakten zum Akkuträger:

    • Maße: 66mm x 27mm x 87mm
    • Verdampfer mit einem Durchmesser von 25mm passen nahtlos auf den Akkuträger
    • Spannungsbereich: von 8,4V (volle Akkus) bis runter auf 6,6V
    • Akkus: 2x 18650
    • Voltbereich: 1.0V bis 8.0V
    • Unterstützde Modus: VV, VW, Mechanischer Modus (ByPass)
    • Widerstandsbereich 0.1 - 3.0 Ohm
    • Material: Nylonfaser und Edelstahl
    • Lieferumfang: Akkuträger und Tasche (siehe "Verpackung")

    Verpackung

    Der Mod kommt in einer ungewöhnlichen Verpackung. Der Hersteller verzichtet vollständig auf sinnloses Verpackungsmaterial, sondern liefert der Mod in einer kleinen Dampfertasche. Diese muss nicht nach dem Auspacken entsorgt oder eingelagert werden, sondern kann bei Bedarf täglich weitergenutzt werden. In der Tasche können problemlos alle Dinge untergebracht werden, die man als ambitionierter Dampfer täglich mit sich rumträgt (Mod + Verdampfer, Ersatzakkus, Liquid und evtl. noch das ein oder andere Wickelmaterial oder Ersatz-Coils).


    Diese Art der Verpackung ist für mich ein ganz dicker Pluspunkt, da es die Umwelt schont und sinnloses Verpackungsmaterial spart :thumbup:

    Der Akkuträger im Detail

    Wie bereits gesagt, habe ich für meinen Test die Camouflage-Variante vorliegen, die ich euch zunächst von allen Seiten zeigen möchte, bevor ich auf einzelne Details eingehe:



    Der Akkuträger ist simple und übersichtlich aufgebaut. Auf einer Seite besitzt er ein kleines Display, welches alle relevanten Informationen anzeigt, wie Ladestand der Akkus, den Widerstand des Verdampfers, die eingestellte Leistung (je nach Modus), der gewählten Modus und einen Zug-Zähler.

    Der Akkuträger unterstützt keinen einzigen Modus für das temperaturgesteuerte Dampfen... ganz ehrlich, im Jahr 2018 einen Akkuträger zu veröffentlichen der das nicht unterstützt? Dafür gibt es einen dicken Minuspunkt!
    Ansonsten verfügt der Akkuträger über drei Knöpfe: Eine Feuertaste und jeweils einen Plus- und Minus-Taste. Mehr braucht's ja auch nicht.
    Auf der Seite mit ohne Display ist ein Hersteller-Logo eingelassen. In die Oberseite, mit dem 510er Anschluss, ist eine Patrone eingraviert und eine Seriennummer. Während meiner Tests hat sich leider herausgestellt, dass diese beschichtete Platte leider sehr anfällig für Kratzer durch das Auf- und Abschrauben von Verdampfern ist, was auf den Bildern ebenfalls zu erkennen ist.


    Die Akkus werden über eine Plastikabdeckung am Boden eingelegt. Der Deckel hält gut, auch wenn er nur seitlich aufgeschoben wird. Die Ausrichtung der Akkus ist neben den Öffnungen markiert, was leider kaum zu erkennen ist. Auch wenn der Akkuträger merkt, dass die Akkus falsch herum eingelegt sind, wäre es nicht zu viel verlangt die Information bspw. in schwarz hervorzuheben. Einfache Sache, die einem das Leben vereinfachen kann... leider in meinen Augen an der falschen Stelle gespart. Zusätzlich sind auf dem Deckel zwar Löcher angedeutet, jedoch sind diese nicht durchgängig und somit in meinen Augen sinnfrei. Was passiert, wenn in diesem Akkuträger mal ein Akku entgasen sollte, möchte ich mir kaum ausmalen, aber eins steht fest: Eine wirkliche Möglichkeit das der entstehende Druck entweichen kann, ist nicht vorhanden. Ich vermute, dass der Kunststoff dann den Temperaturen erliegen wird...

    Material, Haptik und Design

    Ein Mod aus Nylonfasern (laut Herstellerbeschreibung), der sich für mich als ein reiner Plastik-Mod anfühlt. Welches Material tatsächlich verwendet wird, kann ich nicht Prüfen, aber er fühlt sich wirklich nicht wertig an. Die Oberfläche wirkt wie gummiert (zumindest in meiner Variante), was ich positiv empfinde. Die Tasten haben einen guten Druckpunkt und ein angenehmes Klicken (so wie Plastik sich halt anhört ;-) ).
    Dadurch, dass alles aus Plastik gefertigt wurde, aber oben auf dem Akkuträger eine (verhältnismäßig) schwere Platte angebracht ist, wirkt sein Schwerpunkt relativ hoch, was durch einen aufgeschraubten Verdampfer noch verstärkt wird. Wenn man seine Dampfe auf dem Tisch stehen hat und mal daranstößt, fällt er meiner Erfahrung nach schneller um, als massiver gefertigte Mods.

    Alles in allem, habe ich das gefühlt, dass der Mod nicht billig verarbeitet wurde, aber aufgrund seines Materials so wirkt. Das einzig Positive, was ich an dieser Materialwahl finden kann, ist das geringe Gewicht.

    Das allgemeine Design ist natürlich Geschmackssache und objektiv beschrieben, wirkt es für mich als ob er einem Magazin für Sturmgewehre nachempfunden ist, was durch die Patronen-

    Gravur unterstützt wird. Subjektiv kann ich nur eins sagen: Ich habe eher die Tendenzen zum Pazifisten und somit spricht mich dieses Design wirklich gar nicht an, im Gegenteil, ich empfinde es persönlich eher als abschreckend.


    Bewertung und Fazit

    Was gesagt werden muss: Er funktioniert und er reagiert unmittelbar nach betätigen des Feuerknopfs. Im vergleich zu DNA oder Yihi Chips, habe ich aber das Gefühl, dass bspw. 70 Watt bei teureren Chips mehr Leistung liefert, als bei dem getesteten Exemplar.

    Beim Auspacken des Akkuträgers war ich auf Anhieb skeptisch. Nach ausgiebigen Tests, bin ich nun einfach nur ratlos...

    Warum bringt man einen solchen Akkuträger im Jahr 2018 auf den Markt?
    Preislich liegt der Akkuträger, welchen ich überhaupt nur in China-Shops finden konnte, bei ungefähr 40€ und den Preis empfinde ich als fast unverschämt für das was der Mod bietet:

    • Material wirkt billig
    • Platte an der Oberseite lässt den Akkuträger schneller umkippen
    • keinerlei temperaturgesteuertes Dampfen
    • keine Entgasungslöcher
    • ...

    Mein Fazit: Kauft euch bitte für die 40€ eine hochwertigere Alternative, denn es gibt für das Geld schon wesentlich wertigere Geräte, die auch mehr oder weniger gut, dass temperaturgesteuerte Dampfen beherrschen. Ich kann nicht nur den Kauf nicht empfehlen, sondern ich würde so weit gehen und ausdrücklich davon abraten.

    Positiv

    • sinnvolle Verpackung

    Negativ

    • kein temperaturgesteuertes Dampfen
    • Keine Entgasungslöcher
    • Richtigung der Akkus schlecht erkennbar
    • Schwerpunkt recht hoch, schnelles Umkippen
    • wirkt billig

Teilen